Erstfinanzierung

Sie erhalten von uns:

  • Gratis Wertermittlung Ihrer Wunschimmobilie​
  • Kostenfreies Beratungsgespräch
  • Umfassenden Konditionsvergleich​
  • Unverbindliches Angebot

Beleihungsauslauf

bis zu 100%

Finanzierungsvorschlag

in 24 Stunden

zinsbindung

bis 30 Jahre

branchenerfahrung

über 40 Jahre

Wir vermitteln Ihnen die passende Erstfinanzierung!

Kennen Sie schon das Budget für Ihre erste Immobilie? Oder wissen Sie, wieviel Immobilie sie sich leisten können? Nutzen Sie doch einfach unseren Budgetrechner! Die Berechnung Ihres Budgets ist ganz einfach: Als erstes tragen Sie Ihr verfügbares Eigenkapital und Ihren monatlichen finanziellen Überschuss ein. Bitte bedenken Sie, dass falls Sie zur Miete wohnen und die Mietkosten zukünftig wegfallen, dieses in Ihrem monatlich verfügbaren Betrag berücksichtigt werden kann. Jetzt wählen Sie einfach die gewünschte Höhe von Zins und Tilgung. Den Zins können sie, wenn sie sich hier unsicher sind, einfach in der Voreinstellung auf 2 % belassen.

Diese Berechung gilt als Muster und stellt kein Angebot dar. Wir übernehmen keine Gewähr für das Ergebnis der Berechnung. Angezeigte

Die Entscheidung für Expertenrat

Der Bau oder Kauf einer eigenen Immobilie ist für die meisten Menschen die Erfüllung eines Traumes. Wir sind der Partner an Ihrer Seite, der Sie bei der Finanzierung rund um Ihre Immobilie professionell unterstützt. Gehen Sie auf Nummer sicher, nehmen Sie unsere kostenlose Dienstleistung in Anspruch und sparen Sie bei Ihrem Vorhaben eine Menge Zeit und bares Geld! Im Folgenden haben wir für unsere Kunden vielfältige Tipps zusammengestellt. Diese helfen Ihnen, gemeinsam mit uns die richtigen Entscheidungen zu treffen. Unser Team, bestehend aus Spezialisten mit jahrelanger Erfahrung, findet garantiert die genau für Sie passende Baufinanzierung. Profitieren Sie hierbei von unserem umfassenden Konditionsvergleich bei über 400 Kreditinstituten und unseren guten Kontakten zu regionalen Finanzierungspartnern. Im Rahmen unserer Beratungstätigkeit werden sie selbstverständlich über jeden Schritt informiert und bei allen Entscheidungen unterstützt. Fragen Sie uns einfach nach einem unverbindlichen Angebot für Ihre Baufinanzierung – es wird sich für Sie auszahlen!

Sie profitieren von:

  • Lösungen für vermeintlich komplizierte Produkte
  • Zeitersparnis durch individuelle Infos und Vergleiche
  • Expertenrat für alle Entscheidungen der Finanzierung
  • Kundenorientierter Ablauforganisation

Wie hoch sollte die monatliche Belastung sein?

Neben dem Eigenkapital sollte man sich auch über die Höhe der zukünftigen monatlichen Belastung Gedanken machen. Wieviel bin ich bereit und fähig über einen langen Zeitraum zu tragen? Hier sollte man grundsätzlich nicht mehr als 40 % des Nettoeinkommens einplanen. Vergessen Sie dabei bitte nicht die Nebenkosten für den Unterhalt ihrer Immobilie! Wenn Sie hier mit 3,00 EUR bis 3,50 EUR pro Quadratmeter rechnen, haben Sie einen realistischen Wert. Sie sollten sich hier nicht zu sehr einschränken und bei Ihren Überlegungen immer im Hinterkopf haben, dass Sie diese Finanzierung unter Umständen für Jahrzehnte begleitet. Eine zu knappe Kalkulation führt am Ende vielleicht dazu, dass Sie Ihre Rate nicht mehr bezahlen können. Seien Sie also eher großzügig bei der Ermittlung Ihrer Ausgaben und führen Sie über einige Zeit ein Haushaltsbuch. So gelangen Sie am besten zu einer realistischen Einnahmen- und Ausgabenrechnung. Nicht nur Einkommen und Vermögen sind sehr individuell, sondern natürlich auch der Anspruch an Lebenshaltungskosten und Konsum. Entscheidend ist, was übrig bleibt.

Worauf sollte ich bei einer soliden Baufinanzierung achten?

Der Kauf oder der Bau einer eigenen Immobilie ist für die meisten Menschen wohl eine der größten Investitionen in ihrem Leben. Wenn Ihre Traumimmobilie gefunden ist, ist der nächste Schritt ein Finanzierungsplan. Hier werden der Kaufpreis und die Kaufnebenkosten dem Eigenkapital gegenübergestellt. Die Differenz bildet schließlich den Finanzierungsbedarf. Insbesondere diese Finanzierung sollte daher sorgfältig durchdacht sein! Schließlich wird Sie diese Investition Jahre begleiten und ein langfristiger Ausgabenposten sein. So ist es von Bedeutung, nicht zu teuer einzukaufen.

TIPP

Die Baufinanzierung der FLEXHYPO beinhaltet eine kostenlose Wertindikation ihrer Wunschimmobilie. So erhalten Sie wertvolle Informationen als Grundlage für Ihre Kaufentscheidung!

Immobilien werden u.a. nach folgenden Merkmalen bewertet: Der wichtigeste Punkt ist natürlich die Lage Ihrer Wunschimmobilie. Die regionalen Unterschiede sind in Deutschland relativ hoch und variieren zudem in den Städten auch noch von Viertel zu Viertel recht stark. In einem “In-Viertel” liegen die Kosten meistens höher als in einem eher “durchschnittlichen” Bezirk. In wirtschaflich starken Regionen ist das Preisniveau generell höher als in strukturschwachen Regionen. Desweiteren sind das Baujahr und der Zustand der Immobilie ebenso von Bedeutung wie deren Ausstattung. Ob neue Fenster, ein Aufzug oder erst kürzlich neuverlegte Leitungen nach neuesten Richtlinien – alle diese Punkte werden bei einer Immobilie bewertet und steigern ihren Wert  enorm. Eine hochwertige Küche, ein Bad nach neuesten Standards oder ein qualitativ hochwertiges Parkett steigern den Wert, Nicht zuletzt sind auch Modernisierungen aller Art wertsteigernd.

Langjährige Erfahrung

Günstige Konditionen

Unabhängige Vermittler

Ausgezeichneter Service

Über 400 Partner

FLEXIBLE TILGUNG

Die 6 Schritte zu Ihrer ersten Baufinanzierung

1

Vorbereitung:

  • Finanzierungsvorschlag über Button anfordern
  • Eigenkapital planen
  • Flexibilität und Laufzeit entscheiden

Je eher Sie uns kontaktieren, desto besser: In einem ersten Beratungsgespräch mit Ihnen kalkulieren wir, wie hoch Ihre Eigenmittel sind und welche staatlichen Fördermittel eventuell beantragt werden können. Gemeinsam überlegen wir, wie hoch Ihr monatlicher Finanzierungsaufwand ausfallen sollte. Weiterhin sind die Gesamtlaufzeit und die gewünschte Flexibilität bei der Rückzahlung des Darlehens von großer Bedeutung.

2

Angebot anfordern:

  • Antragsformular unterschreiben
  • Daten übermitteln
  • Rückruf anfordern

Wenn uns die wichtigsten Eckdaten Ihrer Finanzierung klar sind, erstellen wir Ihnen ein konkretes Angebot. Die Angebotsanfrage können Sie online stellen, dafür müssen Sie einfach auf den roten Anfragebutton klicken. Natürlich können Sie Ihr Angebot auch telefonisch anfordern. Auf Wunsch rufen wir Sie dafür gerne zu Ihrer Wunschzeit zurück – nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

3

Finanzierungsplan erstellen:

  • Beratung durch Finanzierungsexperten
  • Rahmenbedingungen und Wünsche abstimmen
  • Erstellung des Finanzierungskonzeptes

Nach dem Eingang Ihrer Anfrage melden wir uns spätestens am nächsten Arbeitstag bei Ihnen. Sie erhalten dann Ihren persönlichen Ansprechpartner oder Ihre Ansprechpartnerin, welche/r Sie auf dem Weg zu Ihrer Baufinanzierung begleiten wird. In einem direkten telefonischen Gespräch mit Ihnen erstellt Ihr Berater oder Ihre Beraterin ein Finanzierungskonzept, welches auf Basis der Rahmenbedingungen optimal auf Ihre Wünsche und Vorstellungen abgestimmt wird. Natürlich können Sie uns auch zu einem persönlichen Beratungsgespräch in unserem Büro oder gerne auch bei Ihnen zu Hause treffen.

4

Unterlagen:

  • Beschaffen und versenden
  • Prüfung durch unsere Experten
  • Übermittlung an das Kreditinstitut

Für ein verbindliches Finanzierungsangebot benötigten wir noch einige Unterlagen von Ihnen. Angaben dazu finden Sie auf der letzten Seite des Anfrageformulars. Selbstverständlich erklären Ihnen unsere Berater/Innen auch genau, was wir von Ihnen noch benötigen. Sobald die Unterlagen bei uns vorliegen, erhalten Sie in der Regel noch am gleichen Arbeitstag ein verbindliches Angebot für Ihre Finanzierung. Damit sind die angebotenen Konditionen für Sie bereits vorläufig reserviert. Noch ein Tipp dazu: Wenn es schnell gehen soll, schicken Sie uns die Unterlagen auf dem Postweg, oder als E-Mail Anhang am besten gleich zusammen mit der ausgefüllten Finanzierungsanfrage zu.

5

Angebotsannahme:

  • Angebot prüfen
  • Unterschreiben und zurücksenden
  • Garantierter Zinssatz während der Annahmefrist

Wenn unser verbindliches Finanzierungsangebot Ihren Vorstellungen entspricht, unterzeichnen Sie es und schicken es innerhalb der angegebenen Annahmefrist an uns zurück – am besten vorab per E-Mail. Während der Annahmefrist sind die angebotenen Konditionen für Sie auch bei steigenden Kapitalmarktzinsen reserviert. Falls die Zinsen während der Annahmefrist fallen, erhalten Sie von uns automatisch ein neues, verbessertes Angebot. Die Unterlagen leiten wir an die von uns ausgewählte Partnerbank weiter. Innerhalb von wenigen Tagen erhalten Sie dann den unterschriftsreifen Darlehensvertrag von unserer Partnerbank. In der Zusammenarbeit mit einigen Banken ist es dabei sogar möglich, den Darlehensvertrag schon sofort online zu erstellen.

6

Auszahlungsphase:

  • Bearbeitung Notar und Grundbuchamt
  • Eintragung der Grundschuld
  • Begleitung durch unsere Experten

Nachdem wir der finanzierenden Bank den von Ihnen unterschriebenen Darlehensvertrag zurückgeschickt haben, sind noch einige Formalitäten zur Absicherung des Darlehens zu erfüllen. Normalerweise handelt es sich dabei um die Eintragung der Grundschuld in das Grundbuch. Je nachdem wie viel Zeit der Notar und das Grundbuchamt zur Bearbeitung brauchen, kann es jetzt noch etwa zwei bis vier Wochen dauern, bis Ihnen das Darlehen ausgezahlt wird. Auch in dieser letzten Phase begleiten wir die Abwicklung selbstverständlich aufmerksam und achten darauf, dass keine vermeidbaren Verzögerungen eintreten. Falls Sie Ihr Darlehen ausnahmsweise sehr kurzfristig benötigen, finden wir auch hier zusammen mit unserer jeweiligen Partnerbank einen Weg, Ihnen unbürokratisch zu helfen.

Was sind eigentlich Kaufnebenkosten?

Grundsätzlich sind die Kaufnebenkosten alle Kosten, die beim Immobilienkauf anfallen und nicht der Kaufpreis der Immobilie selbst sind. In der Regel ist das die Grunderwerbsteuer, die Makler Courtage, die Kosten für den Notar und die Eintragung in das Grundbuch. Aber auch notwendige Bauarbeiten wie Sanierungs- oder Renovierungskosten sind Kaufnebenkosten. Für viele Immobilienkäufer tauchen bereits hier die ersten Fragen auf. Wie viel Eigenkapital muss ich mindestens aufbringen? Kann ich unter Umständen die Nebenkosten auch über eine Bank finanzieren? Abhängig ist dies beispielweise von der Lage der Immobilie, der Höhe des Einkommens sowie der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses.

Als Faustregel gilt: Mindestens die Kaufnebenkosten sollten über das Eigenkapital gedeckt sein. Im Idealfall deckt das Eigenkapital sogar zusätzlich noch 20 % des Kaufpreises ab. Hier gilt es aber im Einzelfall abzuwägen: Ein unbefristeter Arbeitsvertrag und ein hohes Einkommen ermöglichen es, eine viel größere monatliche Belastung zu tragen als die Situation eines selbständigen Existenzgründers.

TIPP

Die gute Nachricht ist, dass Expertenrat ganz bequem für Sie zu bekommen ist! Fordern Sie einfach Ihr kostenloses Angebot an und wir werden Sie zu Ihrem Wunschtermin anrufen und individuell beraten.

Über welche Risiken sollte man sich Gedanken machen?

Im Leben kann vieles passieren, was Menschen in finanzielle Schwierigkeiten bringen kann. Grundsätzlich gilt, dass im Vorfeld viele solcher möglichen Risiken einmal bedacht werden sollten!
Was passiert wenn bei einer gemeinsamen Finanzierung nur noch ein Partner die Rate bezahlen kann? Wie sichert man sich vor einem Unfall oder gar einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit ab? Wie verfährt man mit der Immobilienfinanzierung im Falle einer Ehescheidung?

TIPP

Im Rahmen unserer Finanzierungsberatung ist die Aufklärung über Risiken und wie man sich davor effektiv schützen kann ein wesentlicher Baustein!

Für das Risikomanagement gilt ein simpler Dreisatz: Benennen, Bewerten, Verändern. Zunächst einmal ist es also wichtig die möglichen Risiken klar zu benennen. Grundsätzlich kann man die für die Immobilienfinanzierung relevantesten Risiken in Lebens- bzw. Personenrisiken, sowie in Finanzierungsrisiken einteilen. Zu den Lebensrisiken gehören zum Beispiel der Todesfall, das Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsrisiko oder die Scheidung. Finanzierungsrisiken umfassen alle mit der Finanzierung in Zusammenhang stehende Risiken: Zinsänderungsrisiko, verspätete Zuteilung von Bausparverträgen, Mietausfall etc.. Im nächsten Schritt sollten die genannten Risiken bewertet werden. Dieses ist eine sehr individuelle Betrachtung der persönlichen Verhältnisse und Lebensweise. Darübr hinaus gibt es aber auch statistische Grundlagen, die zu Rate gezogen werden sollten. Bei einer Baufinanzierungsberatung müssen diese Aspekte betrachtet werden, auch und insbesondere obwohl man sich nicht gerne über diese Dinge Gedanken macht und die Freude über den Erwerb einer Immobilie im Vordergrund stehen sollte. Im Rahmen unserer Beratung stellen wir häufig fest, dass sich viele Kunden solcher Risiken nicht ausreichend bewusst sind.

Im letzten Schritt werden dann die passenden Lösungen gesucht um diese Risiken zu minimieren. Hier gibt es verschiedenste Konzepte zur “Schadenbegrenzung” und auch konkrete Maßnahmen um diese Risiken zu reduzieren oder sogar zu verhindern.

Vorteile unserer Beratung:

  • Sie haben die aktuelle Marktentwicklung im Blick
  • Sie sind auf dem neuesten Stand der Zinsentscheidung
  • Sie sparen durch unseren Vergleich bares Geld

Wie hoch sollte die Tilgung sein?

Die Rate, die Sie monatlich an die Bank bezahlen, setzt sich aus den Zinsen und der Tilgung zusammen. Die Zinsen sind die Kosten für das geliehene Geld. Die Tilgung hingegen sorgt dafür, dass Ihr Darlehen in kleinen Schritten an die Bank zurückgezahlt wird. Können Sie also eine hohe prozentuale Tilgung vereinbaren, ist Ihr Darlehen schneller getilgt und Sie zahlen insgesamt weniger Zinsen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Eigenheim- und Kapitalanlagefinanzierungen. Bei der Finanzierung einer Kapitalanlage spielt auch die steuerliche Betrachtung eine wesentliche Rolle.

TIPP

Lassen Sie sich einfach von unseren Finanzierungsexperten verschiedene Varianten rechnen. Profitieren Sie jetzt von unserem umfassenden Konditionsvergleich von 400 Finanzierungspartnern.

In konkreten Zahlen kann das folgendermaßen aussehen: Bei einem Darlehen von 200.000 EUR, einem Zinssatz von 2 % und einer Tilgungsrate von 1 % beläuft sich die monatliche Rate auf 500 EUR. Schuldenfrei wäre man erst nach ungefähr 55 Jahren. Erhöht man die Tilgung nun auf 3 %, erhöht sich die Rate entsprechend auf ungefähr 833 EUR. Die Rate wäre nun zwar deutlich teurer, aber dafür wäre nun auch der Kredit nach ca. 25 Jahren abbezahlt.

Kontaktieren Sie uns doch einfach, unsere Finanzberater unterstützen Sie bei allen Fragen und finden auch für Sie garantiert die passende Lösung. Wir freuen uns auf Sie.